Blog-Jubiläum: 1 Jahr Kopfüber ins Leben

RainerSturm_pixelio.deHeute vor einem Jahr ging mein Lebensfreude-Blog ans Netz. Unglaublich wie schnell 12 Monate vorbei gehen können. Was damals mit einer kleinen Idee angefangen hat, ist nun schon so groß geworden. Ich freu mich, dass es funktioniert hat.
Das ist ein guter Zeitpunkt, einen Blick in die Zukunft zu werfen und meine Ziele fürs nächste Jahr mit Euch zu teilen.

Von der ersten Idee bis zum ersten Blogpost war es eine aufregende Zeit für mich. Wenn man ein neues Blog startet, ist man am Anfang oft recht unsicher, ich war es jedenfalls. Ich habe mich gefragt, ob ich genug Themen habe und vor allem, ob das Blog überhaupt gelesen wird.

Heute weiß ich: JA wird es, von EUCH!   Vielen DANK

Deshalb kann ich ganz beruhigt zurückschauen. Das einjährige Blog-Jubiläum ist aber auch ein guter Zeitpunkt für einen Blick in die Zukunft. Für dieses Jahr habe ich mir mehrere Ziele gesteckt. Zum einen möchte ich etwas regelmäßiger und öfter Beiträge verfassen. Dann habe ich mir vorgenommen, das Themen Selbstcoaching weiter auszubauen, und öfter über spirituelle Fragen zu schreiben. Ein weiteres Ziel ist es, gelegentlich Gastbeiträge zu veröffentlichen. Wenn sich schon jemand bewerben möchte, könnt Ihr das gerne tun unter info@kopfueber-ins-leben.de . Ich freu mich schon auf Eure Einsendungen.

Kopfüber ins Leben ist bisher ohne klassische Werbung ausgekommen und ich werde auch weiterhin darauf verzichten. Ich werde kontinuierlich am Web-Blog arbeiten, und auch die Facebook-Fanpage werde ich weiter ausbauen und aktuell gestalten. Denn auf vielfachen Wunsch gibt es Kopfüber ins Leben jetzt auch seit ein paar Tagen auf Facebook.
Schaut mal rein: facebook.com/kopfueber.ins.leben

Das es das Blog immer noch gibt, verdanke ich Euch und ohne Euch hätte ich auch die ganze Motivation für all das hier nicht gehabt. Danke für Eure Unterstützung und Eure Treue, Ihr seid die Besten. Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich vor einem Jahr meinen Wunsch dieses Blog zu gründen, in die Tat umgesetzt habe.

Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Euch.
Herzlichst

Monika Buhl

Zu diesem Anlass möchte ich gerne die Rede von Charlie Chaplin anlässlich seines 70. Geburtstags mit Euch teilen

Ballons

 

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschah, richtig ist. Von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich, das nennt sich Vertrauen!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif noch der Mensch dazu bereit war und auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß ich, das nennt sich Selbstachtung!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man Authentisch-Sein!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man Reife!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwickeln.
Heute mache ich nur, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man Ehrlichkeit!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das gesunden Egoismus, aber heute weiß ich, das ist Selbstliebe!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, hörte ich auf, immer Recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt, das nennt man Einfach-Sein!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, immer weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick, wo alles stattfindet.
So lebe ich jeden Tag und nenne es Vollkommenheit!

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam mein Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich Herzensweisheit!

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, das ist das Leben!

Charlie Chaplin

Bildnachweis: RainerSturm_pixelio.de / Maret Hosemann_pixelio.de

8 Kommentare für “Blog-Jubiläum: 1 Jahr Kopfüber ins Leben

  1. Das ist eine sehr schöne Seite , ich würde mir aber mehr Autausch mit andern wünschen
    Grüße Manuela

    • Ich danke dir. Ich würde mir auch mehr direkten Austausch wünschen, aber nicht alle wollen ihre Gedanken anderen mitteilen.
      Umso mehr freue ich mich über die Mutigen!
      Danke und ganz liebe Grüße
      Monika

  2. Gratulation, hab die Info von einer Freundin bekommen. Blog gefällt mir gut.

    • Danke liebe Maike für Deine Worte. Ich freue mich, dass Dir mein Blog gefällt.
      Ganz liebe Grüße
      Monika

  3. Tolle Artikel. Ich gratuliere zum 1. Jubiläum.
    Die Fotos sind auch immer super ausgewählt, machen neugierig auf den Text.
    Alles gute zum 1. Jahr.
    Heinz-Dieter

    • Freut mich, dass dir meine Fotoauswahl gefällt. Danke
      Liebe Grüße
      Monika

  4. Gratulation. Weiter so, ich freu mich auf viele neue Beiträge

    LG Heidi

    • Danke für deine lieben Worte und dein Interesse
      Alles Liebe
      Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.