Reiki ist eine aus Japan stammende traditionelle Form des Heilens durch Händeauflegen, die die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem stärkt. Reiki ist auch eine wundervolle Methode zur Tiefenentspannung, es baut Stress und Ängste ab, Blockaden lösen sich und Schmerzen können gelindert werden.
Die Behandlung von Tieren unterscheidet sich dabei nicht wesentlich von der für Menschen. Der einzige Unterschied, ein Tier zeigt die Wirkung meist direkt. Katzen schnurren häufig, Hunde schmatzen und Pferde schnauben oder schlecken. Reiki lässt sich auch wunderbar unterstützend mit anderen Behandlungsformen kombinieren. Es sollte aber nie den Besuch beim Tierarzt ersetzen.

Geeignet für jedes Tier

Jedes Lebewesen verfügt über Energien, die normalerweise frei fließen. Bei  Belastung, Verletzungen oder Krankheiten kann der Energiefluss aber aus dem Gleichgewicht geraten. Reiki bringt alle Energien wieder in die richtige Balance.kopfueber-ins-leben - reiki-fuer-tiere Grundsätzlich kann jede Krankheit mit Reiki unterstützend therapiert werden und jedes Tier kann mit Reiki behandelt werden, vorausgesetzt es will es auch, denn man sollte es keinesfalls zwingen. Die Tiere zeigen uns, ob und wo sie behandelt werden möchten und drehen sich weg oder stehen einfach auf, wenn sie genug haben.

Gute Erfolge können auch bei Verhaltensauffälligkeiten erzielt werden,  die Tiere finden nach wenigen Reiki-Sitzungen zu einem ausgeglichenen Wesen zurück. Man sollte aber bedenken, dass Tiere uns oftmals mit ihrem Verhalten spiegeln oder uns damit etwas sagen wollen. Besonders hilfreich ist Reiki nach einem Besitzer- oder Wohnungswechsel, durch die tiefe Entspannung gewöhnen sich die Tiere leichter wieder ein.

Die Anwendung

Durch eine Reiki-Anwendung können noch schlummernde Krankheiten ausbrechen oder sich erst einmal verschlimmern, bevor sie ganz ausheilen. Auch Verhaltensweisen, die geändert werden sollen, können verstärkt auftreten, bevor sie verschwinden. Reiki löst aber keine Erziehungsprobleme. Die Behandlung eines Tieres sollte immer in seiner gewohnten Umgebung stattfinden. Du ersparst Deinem Haustier dadurch viel Stress, außerdem fühlt es sich in vertrauter Umgebung einfach wohler. Um dem Tier die nötige Sicherheit bei einer Sitzung zu vermitteln, solltest Du als Halter anwesend sein, auch um die Wirkung und Reaktion auf die Energie genau beobachten zu können.

Eine Sitzung beginnt mit einem kurzen Vorgespräch und dauert zirka 20 bis 30 Minuten. Dein Tier wird deutlich zeigen, wenn es genug hat.

      Anzuwenden bei:

  • Erkrankungen und Verletzungen
  • zur Beruhigung und Entspannung
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Halterwechsel
  • Wohnungswechsel

Preise
Reiki-Sitzung fürs Tier                     ca. 30 Minuten                      45,- Euro
Reiki-Sitzung für Halter und Tier   ca. 60 Minuten                       90,- Euro

Die Preise verstehen sich inklusiv der MwSt. und der anfallenden Fahrtkosten innerhalb Velberts. Außerhalb kommt eine Fahrtkostenpauschale von 0,30 Euro pro Kilometer hinzu.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass jedes Tier Reiki erhalten kann, unabhängig vom Einkommen des Besitzers. Daher gewähre ich Geringverdienern (nach Vorlage) gerne einen Rabatt von 10 Prozent.

Mensch und Tier in Harmonie

Da Du wahrscheinlich mit Deinem Haustier eine enge Bindung hast, kann es helfen, Dich in eine gemeinsame Reiki-Sitzung einzubeziehen. Denn unsere Tiere sind immer auch ein Spiegel für uns, der zeigt, was im Miteinander aus dem Lot geraten ist. Deshalb ist es sinnvoll Tier und Besitzer oder Halter gemeinsam und ganzheitlich zu behandeln.

Werde selbst zum Heiler für Dein Tier

Du kannst dich auch selbst in diese wundervolle Reiki-Technik bei mir ausbilden lassen, um Deinem Tier jederzeit selbst Reiki geben zu können. Denn jeder hat das Potenzial zu heilen.

Zu den Ausbildungs-Seminaren

 

Terminvereinbarung: 0179/6656810

 

! Eine Reiki-Sitzung ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt oder Heilpraktiker